Übungen bei Rückenschmerzen

Gezielte Übungen bei schmerzendem Rücken

Rückenschmerzen sind nicht einfach nur Rückenschmerzen. Erst das WO und WIE geben Hinweise auf die wirkliche Ursache.

Ausstrahlung nach rechts deutet auf Probleme (mit) der männlichen -aktiven Seite, dem Tagesbewusst sein, der Gegenwart, dem Willen, dem Geben und Ausstrahlung nach links (mit) der weiblich – hingebenden Seite, dem Gefühl, dem Annehmen, der Imagination und der Vergangenheit hin.

 

In meinem Ebook

"Endlich Beschwerdefrei mit der RÜCKENFORMEL", hier findest du viele hilfreiche Tips für deine Gesundheit, bestelle es gleich! 

 

Mit Rückenschmerzen Übungen den Rücken stärken

Rückenprobleme können die Lebensqualität stark beeinträchtigen. Die Schmerzen treten im oberen oder unteren Rückenbereich auf und schränken die Beweglichkeit ein. Deshalb ist es wichtig, regelmäßig Rückenschmerzen Übungen zu machen, um die Bewegungsfähigkeit wieder herzustellen und den Schmerzen entgegenzuwirken. Ideal sind Rückenschmerzen Übungen, die Bewegung mit Entspannung kombinieren. Mit einfachen Übungen kannst du die Wirbelsäule entlasten und den Rücken stärken. Damit die Rückenschmerzen Übungen wirklich helfen, müssen sie regelmäßig durchgeführt werden.

Unregelmäßiges Rückentraining hilft zwar kurzfristig, jedoch hält der Erfolg nicht lange an. Deshalb solltest du deine Rückenschmerzen Übungen jeden Tag machen. Die Übungen nehmen höchstens 10 bis 15 Minuten in Anspruch, sodass du auch bei einem vollen Terminkalender noch Zeit zum Üben hast. Rückenschmerzen Übungen unterstützen die Bauchmuskulatur. Eine starke Bauchmuskulatur ist wichtig, um Rückenbeschwerden langfristig vorzubeugen. Wenn du Schmerzen spürst oder die Übungseinheiten zu anstrengend sind, ist es besser, eine Pause zu machen. Unabhängig davon, welche Rückenschmerzen Übungen du gerade machst, darf das Rückentraining dich nicht überfordern. Variiere deine Rückenschmerzen Übungen, um herauszufinden, welche Übungen besonders gut helfen.

Es lohnt sich, in der Anfangsphase viele unterschiedliche Rückenschmerzen Übungen auszuprobieren. Auf diese Weise stellst du schnell fest, welche Übungen besonders effektiv sind und welche weniger gut geeignet sind. Anschließend kannst du dein eigenes Trainingsprogramm gegen Rückenschmerzen zusammenstellen.

                                                                                                              

Einfach erlernbare Rückenschmerzen Übungen

Mit den typischen Bewegungsabläufen während der Rückenschmerzen Übungen wird die Rückenmuskulatur gekräftigt und Verhärtungen und Verspannungen im Rückenbereich werden gelöst. Rückenschmerzen Übungen erhöhen die Ganzkörperstabilität und bilden die Basis einer gesunden Körperhaltung. Eine der bekanntesten Rückenschmerzen Übungen ist der sogenannte Katzenbuckel, mit dem die Beweglichkeit der Wirbelsäule unterstützt wird.

Der Überstrecker, eine andere bewährte Rückenschmerzen Übung, hält die Brustwirbelsäule geschmeidig und schützt vor Verspannungen und Blockaden. Um die Rückenmuskulatur zu dehnen, kniest du einfach auf dem Boden und setzt dich auf den Fersen ab. Dabei liegen deine Hände locker auf der Übungsmatte auf. Während dieser Rückenschmerzen Übung sollte deine Rückenmuskulatur vollkommen entspannt sein. Diese Übungsposition wird circa 60 Sekunden gehalten, während du ruhig und gleichmäßig atmest.

Die Verbesserung der Wirbelsäulenbeweglichkeit ist das Ziel der Katzenbuckel-Übung. Dabei befindest du dich zunächst im Vierfüßlerstand, hältst den Rücken gerade und den Blick nach unten gerichtet. Bei dieser Rückenschmerzen Übung kommt es darauf an, den Rücken so rund wie möglich zu machen und den Kopf dabei locker hängen zu lassen. Die Rückenschmerzen Übungen sollten jeweils zehnmal wiederholt werden. Achte bei den Übungen darauf, alle Bewegungen gleichmäßig und ohne zu hohen Kraftaufwand auszuführen.

Die Brücke ist eine Rückenschmerzen Übung, die sich zur Kräftigung der Rückenmuskulatur eignet. Die Ausgangsstellung dieser Übung ist die Rückenlage, wobei die Hände locker neben dem Körper liegen und beide Füße angestellt sind. Danach rollst du, beginnend beim Steißbein, so lange nach oben, bis Hüfte, Knie und Schulter auf einer Linie sind. Diese Position wird 10 Sekunden lang gehalten. Während dieser Rückenschmerzen Übung solltest du darauf achten, dass das Becken nicht abkippt, sondern stabil bleibt.

Rückenschmerzen Übungen im Yoga

Neben klassischen Rückenschmerzen Übungen helfen auch Yoga Übungen, zu entspannen und die Schmerzen im Rückenbereich zu lindern. Sanfte Aktivitäten wie Yoga sind ideal, wenn du häufig unter Rückenbeschwerden leidest. Im Yoga gibt es ebenfalls wirksame Rückenschmerzen Übungen, die ein gutes Körpergefühl vermitteln.

Rückenyoga kannst du im Yoga-Kurs erlernen und die Übungen anschließend zu Hause durchführen. Rückenschmerzen Übungen im Yoga lockern verspannte Muskeln an Nacken, Schultern und Hüften und kräftigen die Haltemuskeln des Rumpfes. Als Anfänger solltest du einen Yoga-Kurs in einer möglichst kleinen Gruppe aussuchen.

Oft besteht die Möglichkeit, im Yoga-Studio eine kostenlose Probestunde zu vereinbaren, bevor du dich für einen bestimmten Kurs entscheidest. In manchen Fällen (bei entsprechender Diagnose) übernehmen die Krankenkassen die Kosten für Rückenschmerzen Übungen in entsprechenden Rückenschulen.

 

In meinem Ebook

"Endlich Beschwerdefrei mit der RÜCKENFORMEL", hier findest du viele hilfreiche Tips für deine Gesundheit, bestelle es gleich! 

 

 

 


Weitere Blogbeiträge:

© 2019