Homöopathie bei Rückenschmerzen

Homöopathie ist auch erfolgreich bei Rückenproblemen

Homöopathie und Naturheilkunde heilen deinen Rücken

Jeder Mensch hat täglich viele Aufgaben zu erledigen, die oft mit schwerer Arbeit im Beruf verbunden sind, die deinem Körper schaden: schweres Heben, ruckartige Bewegungen, langes Sitzen im Büro oder beim Auto fahren, Gartenarbeiten. Es leidet nicht nur dein Rücken, auch die Organe und dein Kreislauf nimmt Schaden. Lerne deine Körpersignale zu deuten, nimm die ersten Anzeichen wahr,sie als Chance zur Heilung zu sehen.

 

Wenn du dauerhaften Belastungen ausgesetzt bist, braucht dein Körper auch Erholungsphasen, gib ihm die Chance sich wieder zu regenerieren. Eine Heilung mit Naturheilmitteln ist langfristig gesehen, eine Genesung von Körper, Geist und Seele.

 

In meinem Ebook

"Endlich Beschwerdefrei mit der RÜCKENFORMEL", hier findest du viele hilfreiche Tips für deine Gesundheit, bestelle es gleich! 

 

Welche Mittel und Kräuter helfen?

Nur ein gesunder Körper und ein stabiles Immunsystem helfen dir dabei, dass du all deine Aufgaben bewältigen kannst. Ist dein Körper gesund, wohnt deine Seele gern darin!

Unsere Natur schenkt uns eine Vielzahl von heilenden Kräutern, Sie wachsen auf Wiesen, Wäldern und sogar in deinem Garten. Alle heilenden Kräuter erhältst du auch als Globuli in der Apotheke.

Kreuz- und Rückenschmerzen hängen nach Ansicht der chinesischen Medizin oftmals mit einer Energieflussstörung im Nierenbereich zusammen. Daher erfolgt bei dieser Rezeptur eine Nierenstärkung mit Weißdorn, Brennnessel und Ginseng. Das tropische starke Guajak-Holz reinigt zusätzlich.

 

Was brauche ich für Globuli:

Tägliche Globuli-Einnahme Empfehlung:

frühmorgens       Guajak

mittags              Crataegus (Weißdorn)

nachmittags       Urtica (Brennnessel)

abends              Ginseng

Bei akutem und starkem Schmerz kann der Beginn der Behandlung mit einer Giftpflanze sinnvoller sein, z.B. mit Bryonia (Zaunrübe) und Bellis perennis (Gänseblümchen) zur Nieren - und Allgemeinstärkung.

 

Einnahme Empfehlung:

frühmorgens      Bryonia (Zaunrübe)

mittags             Bryonia

nachmittags      Bellis perennis (Gänseblümchen)

abends             Ginseng

zur Nacht         Ginseng

Bei immer wiederkehrendem Kreuzschmerz ist eine längefristige Behandlung sinnvoll. Hanf bringt hier morgens den Energiefluss in Schwung, Weißdorn und Weide werden mittags und nachmittags, Ginseng bei Bedarf abends eingesetzt.

Einnahme Empfehlung:

frühmorgens     Cannabis (Hanf)

mittags             Crataegus (Weißdorn)

nachmittags      Salix (Weide)

abends             Ginseng

Oftmals sind auch vier Arzneien täglich zuviel. Bei jüngeren Patienten kann auch schon die alleinige Einnahme von Weide jeden zweiten Tag für einige Wochen die Niere und den Rücken langfristig stärken, oder morgens Zwiebel nehmen.

 

Vorteile von Homöopathie und Kräuterheilkunde

        ♣  Selbstheilungskräfte werden aktiviert

        ♣  körpereigene Signale erkennen lernen

        ♣  inneres Gleichgewicht wiederfinden

 

        ♣  Homöopathie gibt Anstoß zu mehr Kraft und Lebensfreude

        ♣  Homöopathie heilt ganzheitlich

Homöopathie als unterstützende Maßnahme

Homöopathische Mittel einzusetzen, um Rückenprobleme zu bewältigen, finde ich aufgrund meiner persönlichen Erfahrung, als eine sehr gute Möglichkeit. Um den Heilungseffekt noch besser zu unterstützen, lege ich dir meine unterstützenden Maßnahmen und Tipps, aus meinem Buch (www.ruecken-formel.de) ans Herz und rate dir, diese Techniken so oft wie möglich anzuwenden.

 

Auf das du deine Rückenschmerzen in den Griff bekommst mit meinem Ebook mit Hilfe meines Ebooks

"Endlich Beschwerdefrei mit der RÜCKENFORMEL", bestelle es gleich! 

 

 

  

 


Weitere Blogbeiträge:

© 2019